Zweites HEADSAHEAD Praxis-Forum für Aufsichtsratsvorsitzende

Lebhafte Diskussion am runden Tisch zur DCGK-Reform 2019


Düsseldorf, 26.11.2018. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr lud die auf Executive Search spezialisierte Personalberatung HEADSAHEAD gemeinsam mit Linklaters, eine der führenden Wirtschaftskanzleien in Deutschland, interessierte Aufsichtsratsvorsitzende zu einem Praxisaustausch in den Industrie-Club Düsseldorf ein. Nach der positiven Resonanz des ersten Praxis-Forums im Juli trafen sich dort am 26. November 2018 eine Reihe der Teilnehmer der ersten Veranstaltung sowie neue Gäste, um über aktuelle Themen von Aufsichtsratsvorsitzenden zu diskutieren.

Für diesen Abend konnte Marc Tüngler, Mitglied der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK), gewonnen werden, um Einblicke in den Entwurf der Neufassung 2019 des DCGK zu gewähren. Herr Tüngler stellte pointiert die Kernthemen der Reform vor, die den Kodex schlanker, strukturierter, lesbarer und damit anwenderfreundlicher machen sollen. Mit Prof. Dr. Hans-Ulrich Wilsing, Partner bei Linklaters, als fachkundigem Sparringspartner, entwickelte sich sofort ein lebhafter Austausch über das Für und Wider der überarbeiteten Kodexstruktur sowie der neuen Empfehlungen zur Unabhängigkeit von Aufsichtsratsmitgliedern und zur Vorstandsvergütung.

Insbesondere die Kodex-Änderungen hinsichtlich der Vorstandsvergütung, die unter anderem für mehr Klarheit und Transparenz in diesem Bereich sorgen sollen, entfachten eine angeregte Diskussion unter den anwesenden Aufsichtsratsvorsitzenden. Dabei wurde insbesondere über die zukünftige Anwendung bewährter Vergütungssysteme, die schwierige Frage der Messbarkeit strategischer und nachhaltiger Unternehmensziele sowie über angemessene und sinnvolle variable Vergütungsbestandteile diskutiert. Alles in allem ein Austausch auf hohem Niveau, der geprägt war von umfassenden praktischen Erfahrungen und fundiertem Wissen.

„Die Regierungskommission dürstet nach Ihren Stellungnahmen!“ Mit diesem eindringlichen Appell schloss Herr Tüngler nach ca. zwei Stunden die Diskussion und rief die Teilnehmer ausdrücklich dazu auf, sich mit ihren fachkundigen Stellungnahmen an der bis zum 31.01.2019 laufenden Konsultation der Regierungskommission aktiv zu beteiligen.

Es herrschte gute Stimmung beim anschließenden Ausklang in der Club Lounge. „HEADSAHEAD ist es gelungen, eine ausgewählte Runde von Aufsichtsräten aus unterschiedlichen Industrien zusammenzubringen, um relevante Themen mit befruchtend divergierenden Meinungen in diskreter Atmosphäre zu erörtern“, kommentierte Viktoria Kickinger, Geschäftsführerin des Directors Channel sowie der Directors Academy, den für sie äußerst inspirierenden Abend.

HEADSAHEAD und Linklaters planen angesichts der hohen Akzeptanz dieses Veranstaltungsformats die Fortsetzung der Reihe und freuen sich, im Frühjahr 2019 zum dritten Praxis-Forum für Aufsichtsratsvorsitzende einzuladen.

Back to Top